Posts by Martin der Letzte

    Moin,
    Zu deiner Haldexsteuerung geht mir eine Frage nicht aus dem Kopf:
    Warum steuerst du den Arbeitsdruck, den die Interne Pumpe(n) erst bei Drehzahldifferenzen V/H erzeugt nicht extern durch eine zB elektrische Servopumpe ein?
    Eine solche schafft zwischen 80-100 bar.
    Zwar ist die Stromaufnahme enorm, aber die Vorteile dürften überwiegen.


    Grüße
    Martin

    Moin,
    Hab das grade hinter mir.


    Für DIY brauchst du das Gehäuse 8D0 972 576 mit passenden Kontakten und dem entsprechenden Wiederstand.
    Plug‘n‘play passt das Recaro Set zum umrüsten.
    (Der 8n hat wohl die selben Stecker wie der Sportster Cs von Recaro)


    Grüße

    Moin,

    mit der originalen Scheibe drin sieht man bei Sonne nichts. Egal ob von wo sie scheint.

    Ich habe eine 2mm (oder 3, weiß nicht mehr) Acrylglasscheibe drin.

    Die ist im Gegensatz zum "Original" nicht gewölbt und vergrößert auch nicht. Spiegelt in etwa wie der/die/das Tacho, kaum bis gar nicht.

    Wenn das noch zu viel ist, kannst du ja mal beim Optiker deines Vertrauens fragen, ob die dir ein Glas mit den entsprechenden Maßen entspiegeln.

    (Glas tauschen klappt aber nur mit Modifikationen und entsprechendem Aufwand)


    Das ist das Problem!

    Ich möchte nicht die LDA dimmen, ich möchte den Tacho heller.

    Mir würde noch in den Sin kommen, die Beleuchtung im Tacho vom Tacho zu separieren und mittels KSQ und Kl15 zu betreiben. (Ggf Zeiger an Kl15 und Hintergrundbeleuchtung an Kl58, da mein Tacho sich das eh nicht programmieren lässt)

    Am Krümmer siehst du gut, wo dein Öl hin ist. Wenn du mir nem Schraubendreher oä im Ausgang zum Turbo die Runde schabst, siehst du was rieseln (wenn ich mich nicht verguckt habe).


    Man kann die Ventilschaftabdichtungen bei montiertem Zylinderkopf wechseln (macht aber ab 16+ Ventile nicht wirklich Spass)


    Wobei ich über eine Überholung/Prüfung des Zylinderkopfes nachdenken würde. (Es kann sein, dass die Ventilführung eingelaufen sind)


    ABER ich male gern den Teufel an die Wand und geh lieber auf Nummer sicher.

    Frage: Sind an den Einlassventilen eigentlich Ablagerungen zu erwarten, wenn die Schaftdichtungen hinüber sind und Öl durchdrückt?

    Bei MPI-Motoren eher weniger, da die EV ständig von einem Benzinnebel/strahl gereinigt werden.

    Bei den AV dürfte sich aber ne tolle Kruste gebildet haben (evtl sogar am Turbo und Kat sichtbar)


    Du kannst mit einer Kompressionsdruckprüfung feststellen, ob die Kolbenring noch dicht sind (und die Ventile).

    Leider können die Kolbenringe "dicht" sein und trotzdem Öl "pumpen".


    Wenn du die Einlassnockenwelle ausbaust und die Ansaugbrücke unter Druck setzt kannst du die Ventilschaftabdichtungen prüfen.

    (oder den Ventildeckel ab, Ansaugbrücke ab, jeden Zylinder einzeln auf OT drehen und den Einlasskanal mit einer Platte abdichten + Druck drauf)

    Vorausgesetzt, die Ventile sind dicht.

    Das sieht doch nach Spass aus :thumbup:


    Zum reinigen machen sich Bremsenreiniger oder Aceton gut (Vorsicht bei Kunststoffen und Dichtungen)

    Nicht-elektrifizierte-Kleinteile einlegen.

    Wenn du den Block ganz rausnehmen willst, frag mal bei Werkstätten mit Teilewaschmaschiene, ob die den nicht mal dazu packen können (LKW Buden sollten was in der Größe haben)


    Sonst bleibt nur mit Zahn/Messingbürste und WD40 schrubben und mit Bremsenreiniger nachspülen.


    Viel Erfolg, ist ne schöne Arbeit 8o

    Jaha, das Ziffernblatt habe ich von nem richtig coolen Typen. Aber ich weiß nicht, ob ich hier Werbung machen darf und ihm Zucker in den Popes pumpen sollte.

    Mit der Ausleuchtung gibt es leider ein kleines Problem:

    Die ist so super geil, dass der originale Tacho daneben aussieht wie Fernost-Mist!

    Nächstes Problem, Danke :D


    Ob die Zeiger meine Idee war, oder ob ich mich da irgendwo habe inspirieren lassen kann ich leider nicht mehr sagen.

    Aber der Adapter ist ne Eigenkonstruktion.


    Ich mag kleine Details, die aus zB einer "depo" Anzeige den OEM-Charakter rauskitzeln.

    Es gibt leider nur sehr wenige Bilder von Betty in sauberem Zustand.

    2016 frisch zugelassen




    Zu den Domlagern im speziellen kann ich nicht viel sagen, da es eine große Operation war (Gewinde, Querlenker/PU, Stabis, Domlager, Fahrwerksstrebe, Bremse, Wellen, Knochen/PU, Koppelstangen, Gelenke etc)


    Die Lager habe ich bei Scherer Motoren gekauft und sind vom Aufbau her recht einfach:




    Ich habe das Gelenk mit gutem Fett ertränkt und von unten mit Wax abgedichtet. Oben wird regelmäßig nachgefettet.

    Den Gewindering habe ich mit Fett montiert, aber ich Prüfe alle 1-2 Wochen und musste noch nicht nachziehen.

    Leider rosten die Mutter für des Federbein und die untere Führungshülse.


    Fahrtechnisch habe ich den TT noch nicht ausgereizt, die Auslaufzonen sind bei mir in der Gegend recht Hölzern und Rennstrecken oder Flugplätze selten.

    Es wankt und schaukelt nichts, Kopfsteinpflaster ist der Horror und Kurven machen echt Spass.

    Aber leider ist der Wagen immer noch recht Kopflastig und bei starken Bremsungen hinten recht "Spielig"


    Ich hoffe, das genügt dir als Bericht.


    Mal sehen, ob ich morgen noch ein paar Bilder machen kann.


    Grüße

    Hallo,

    auf Druck eines Einzelnen bin ich genötigt, mein Vehikel und die dazugehörigen Modifikationen hier vorzustellen.

    Vorweg: nicht alle Arbeiten ergeben Sinn, aber es hat Spass gemacht.


    Als Basis habe ich mir einen 1.8t Quattro mit 224ps von 2000 geholt.

    Sie heißt Betty und wohnt seit Ende 2016 bei mir im Osten von MV.


    Der Vorbesitzer hatte sie gut gepflegt und auch schon einiges dran gemacht.

    ZB.:

    -Ansaugschlauch durch Rohr getauscht (mit wunderschönen, blauen Schläuchen)

    -H&R Sportfahrwerk

    -OZ Superleggera 8x18

    -Spurplatten

    -Leistungssteigerung auf ca 250ps

    -V6-Teigschaber


    Bei mir sind dann noch einige Änderungen dazugekommen:

    -Querlenker gepulvert

    -PU Lager für die Querlenker


    -Alu Domlager


    -Billstein B14

    -H&R Stabbi VA/HA

    -neue Spurplatten (jetzt 60mm an der HA)

    -V6 Bremse mit Stahlflex


    -Batterie im Kofferraum

    -Ölsammler in der KGE (muss noch ein Bild machen)

    -STELLA


    -E-SUV

    -QS-Ausbau

    -US-Rücklichter

    -LDAnzeige im TT-Style im Luftausströmer integriert (nicht nur reingesteckt!)




    (noch der Prototyp, warte grad auf das Ziffernblatt)

    -Kniepolster, Schaltsack und Handbremshebel in Alcantara (Türgriffe fehlen noch)

    -div sichtbaren Schrauben gegen rote getauscht

    -neues Lenkrad


    -Led-Beleuchtung (wo möglich)

    -Schaltwege verkürzt

    -Tempomat

    -neuer Grill



    (Wenn Bilderwünsche bestehen, bitte äußern)


    Dazu kamen noch ein paar Reparaturen und kläglich gescheiterte Versuche, dieses Kunstwerk von Hand zu waschen.


    Soweit bin ich sehr zufrieden mit der Kleinen, denn es gab nie Probleme, welche ich nicht selbst verursacht habe.

    Ich nutze den TT fast täglich und habe auch noch ein wenig damit vor (zB dem Motor zu weiteren 190ps verhelfen, Recaros und was mir sonst noch so einfällt)

    Da ich mir viel Inspiration im Netz von anderen TTFahrern geholt habe, hoffe ich auch mal was zurückgeben zu können.


    Ich freue mich auf eure Eindrücke, Meinungen und Ideen.


    Grüße Martin