Vany's Wahnsinn 2.0

  • Am TT geht es derzeit kaum voran,

    Ich hab euch ja gesagt ihr erfahrt warum das so ist, die Geschichte dazu ist spannend, sogar ein klein wenig Autobiografisch.

    2000 - ein 10 Jähriger Vany spielt Playstation.

    um genau zu sein Gran Turismo 2. wie wahrscheinlich jeder von euch zu dieser Zeit.
    Nebst dem überschnellen Suzuki Escudo hat es mir ein anderes Fahrzeug in diesem Spiel angetan. der TVR Cerbera Speed12.
    Unfahrbar diese Mühle, aber geil.

    2003 - Vany in Luzern

    Das war an einem Abend, wir waren von einer Gastronomie zurück auf dem Weg zum Auto. da Stand im Schein der Straßenlaterne ein schwarzes UFO.
    TVR Stand dran. Mama hatte den Fotoapparat dabei und ich wollt ein Bild machen.
    Ich muss sie mal fragen, ich wette das Bild gibt es sogar noch.
    Das UFO war ein TVR Tuscan in schwarz.

    2012 - Junggeselle Vany will einen Lotus.

    Das war die Wilde Zeit mit meinem MR2. Ich war Lehrling - bis eben zu dem Tag der bestandenen Prüfung. Belohnen wollte ich mich mit einer S2 Elise CR.
    eine gute Adresse für Lotus war damals Thomas Schidlauskat in Friedrichsdorf, der hatte auch die entsprechende Elise.
    ich fuhr also hin, stand unterwegs im Stau und ein Eiswagen hatte auf der Autobahn geöffnet. Top! Das war auch das erste mal, dass ich auf der Autobahn Skateboard gefahren bin.
    Bei Thomas angekommen hat etwas meine Aufmerksamkeit von der Elise abgelenkt. ein schwarzer TVR Tuscan.
    Da hatte es mich dann erwischt. TVR war eingebrannt. ich begann mich zu informieren - schnell stellte ich fest, dass diese Fahrzeuge eine andere Liga Fahrzeug sind und ein gar ganz anderer Sport, wenn man dran schrauben muss.
    VNLWorks - damals noch VNLAcoustics - musste noch seehr viel dazulernen bis sowas geht.

    Und die Jahre gingen ins Land. Ich hatte etliche Autos, oftmals kaputte gekauft um die wieder herzurichten, parallel dazu fingen Teileentwicklungen an, die ersten Fahrwerke wurden entwickelt, die ersten Motoren gebaut.
    Unterbewusst wohl immer mit dem Ziel den Wahn so zu praktizieren wie TVR es tat, jedoch eine Qualität zu schaffen die im Bestfall unerreichbar ist.

    2020 - bonkers!

    Der entschluss stand fest. dieses Jahr ist es soweit. als Anlass - der 30ste Geburtstag.
    am 25.06. frühs um10 ging die Wilde Reise los! das ziel:


    Das waren die ersten drei Bilder die ich hatte.
    Bei Ankuft sah es dann so aus:


    Hätte nie gedacht, dass ich mal ein Auto mit Farbe habe. aber dieses Gelb ist einfach nur derb.
    also, aufladen.


    Durch die wirklich feine Gewichtsverteilung von 48/52 war das auch kein Problem den Wagen rückwärts zu befördern.
    vorwärts gibt es kein draufkommen auf einen nicht-BrianJames-Trailer.

    Geplante Modifikationen?
    Das übliche:


    Morgen vormittag mache ich erstmal TÜV, dann einen großen Service und schau mal wie vital das Fahrzeug noch ist.
    MIt etwas Glück lässt er mich mit Ventilspiel einstellen davonkommen, mit weniger Glück nehm ich den Kopf erstmal runter..

    Achja. auch interessant:
    Der Kaufpreis betrug 28690,- was mein Geburtsdatum ist!

    Für den TT heisst das jetzt, dass er technisch sicher interessant, aber weitaus weniger durchgeknallt wird.
    Die Fertigstellung des TT ist für den Mai 2022 geplant. dann wird er das Geschenk zum 60sten meiner Mama.

    ~Vany

  • Sehr cool :) Die TVRs sind schon sehr seltene und einzigartige Fahrzeuge. Gab es die eigentlich nur als Rechtslenker?

    Lass auch mal bisle was zur Technik hören. Was steckt da für nen Motor drin? V8?


    Gruß

    Zink

    Audi TT 8N 3.2 DSG - NWT3.0 - Edel01 mit 200 Zeller - KW V3 - Venturi R 19"- Recaro PP - QS Ausbau - breite Kotflügel vorne


    Audi TT 8N 3.2 Schalter - NWT3.0 - Orginal AGA mit 200 Zeller - Bilstein B14 - V1 Wheels "V2" 19"

  • Den T350c gab es ausschließlich RHD.


    Befeuert wird die 1040kg leichte Tommyrakete vom weltweit stärksten Reihen-6-Zylinder Sauger. Noch brutaler als der BMW S54 war die größte TVR-Seitige Leistung im Sagaris RR mit 4Litern Hubraum und 406PS. Und das alles ohne Nockenwellenverstellung oder irgendwelchen sonstigen elektrischen Schnulli.

    Ein faszinierender motor, wenn auch nicht zwingend der Alltagsfähigste.



  • Kurzes Update, ich hab meine Zulassung geschafft.
    Ja, ist bei den "Autos" n Grund zur Freude..

    kein Grund zur Freude: 2 Tage später ist mir die Heizung undicht geworden. daran bau ich grade und update das entsprechend.

    paul90 - die Idee mit dem schwarzen Diffusor gefällt mir sogar. wenn ich irgendwo einen aufgetrieben kriege kann ich das ja mal machen.
    der originale wird aber auf Ewigkeit gelb bleiben. Werterhalt ist ein Thema, wenn auch nicht zwingend ein primäres.

  • so, wie das halt so ist bei mir, wirds jetzt chronologisch schwierig.
    Aber ihr wisst ja, dass ich nicht alle Bolzen an der Radnabe habe und verzeiht mir das.

    Wir springen zurück vor meine Hitzeprobleme. eine der ersten Tätigkeiten wenn man sich ein neues Fahrzeug holt ist ja der Flüssigkeitenwechsel.
    macht ja jeder so. eigentlich ist das unspektakulär, aber wir brauchen exakt jetzt das Bild vom Motorraum vor der Überhitzung.

    also gabs einen Ölwechsel.

    für Öl, Wischwasser und Kühlmittel nachfüllen oder prüfen muss hier übrigens noch die Motorhaube runter.

    Dann kamen ja die Hitzeprobleme. die Ursachen war recht zügig gefunden dei eine war, wie ich schon erwähnte eine minimale undichtigkeit am alten Wärmetauscher. TVR hat dem 2005 ein ziemliches Upgrade verpasst. Die andere ist an der alten Revision des Kühlsystems eigentlich schon "Standard"
    Ihr seht oben im Bild zwischen den beiden Ölkannen den sogenannten "Coolant Tower" dieser trägt einen Golf1 Kühlmitteldeckel.
    prinzipiell ein zuverlassiges Teil, hat die Bauweise ohne Ausgleichsbehälter einen gravierenden Nachteil:
    über die abwechselnden Kalt und Heißphase die ein Motor durchmacht wird ganz zärtlich und unauffällig Kühlmittel durch den Deckel verdampft.
    wird das nicht ständig geprüft und sitzt der Tower zu weit unten (dann ist der Deckel unter dem höchsten Punkt des Wasserstands) verliert man so ohne es zu bemerken nahezu alles kühlmittel. da die Kühlung bei TVR überdurchschnittlich gut ist fällt das auch erst sehr spät auf. spontanes Liegenbleiben ist die Folge. was mir auch exakt so passiert ist.
    Bei 130°C Kühlmittel und keinem Lüfter an, weißt du recht schnell dass du in Schwierigkeiten bist. zum Glück ist es nciht weit weg von zuhause passiert under der Kollege den ich besuchen wollte konnte mich nach hause schleppen.

    Es gibt wohl von Iveco einen baugleichen Deckel, der nochmal einen Abgang hat wo man dann einen Überlaufbehälter hätte anbringen können. so als Notlösung und Relikt aus der Zeit in der keine Teile verfügbar waren sicher gar nicht mal so doof. ich entschied mich aber für die wesentlich bessere 2-Can Bauweise ausm Sagaris. auch um diesen eigenartigen länglichen Behälter (der mal so gar keinen nutzen hat) loszuwerden.

    Hier traf ich auf einige bauartbedingte schwierigkeiten.

    um den Motor geht ein Kühlmittelrohr. an jenes Rohr sind die Kabel unter Gewalteinwirkung ungeschützt an das °Rohr mit Kabelbindern gekommen. aufgescheuerte Kabel waren die Folge.
    das habe ich zunächst in längerdauernder Kleinarbeit wieder auf einen sinnvollen Standard bringen können. zugleich habe ich die gefährdeten Teile des Kabelbaums noch mit diesem Wellrohr ummantelt, was wir von unseren TTs kennen.
    Das Heizungsrohr selbst wurde mit eine Mischugn aus dickem Schrumpfschlauch und Hitzeschutzwickel "getuned"



    Ein herrlich leerer Motorraum.

    die Halter für die Servopumpe hab ich neu gepulvert in schwarz und statt des 86°C thermostates kam ein 74°C Thermostat rein.
    meiner Meinung nach kein wirklich sinnvolles Upgrade - die Kühlmitteltemperatur liegt auch jetzt noch bei stabilen 90-92°C - dann hackt ja der Lüfter rein und zieht das wieder auf 88°C runter.
    das ganze Kühlsystem war ziemlich verkalkt. ich denke das steht mir noch eine Calgon-Kur bevor. aktuell hat der Glysantinlieferant aber Lieferprobleme und ich brauch meinen letzten Rest für andere Fahrzeuge.

    ich hab auch von dem Blauen zeugs, wo keiner weiß was es ist auf G12++ umgestellt. ist verfügbar, für nahezu jeden motor verträglich und kampferprobt in vielerlei Hinsicht.

    hier sehen wir jetzt den neuen Tower mit "vernünftigem" Ausgleichsbehälter.

    Seitdem hab ich keine Probleme mehr, das Entlüften des Systems ist dennoch ein Katastrophaler Prozess. dieses Autgo frisst richtig Lebenszeit.


    nachdem die Kühlung wieder gepasst hat gings freilich erstmal Waschen.
    wer mich genauer kennt, weiß dass ich eigentlich zu faul für Handewäsche bin. Lieber Waschanlage und go.
    Das geht am TVR aber nicht, weil dann alles Absäuft was das Auto hat.
    Naja. irgendwie ist er ja dann doch sauber geworden.
    Also - Testrunde!


    dabei fand ich einen schönen Platz für ein Foto.


    leider kamen die Photobomber und haben wieder alles versaut. aber ich mag den Kontrast vom TVR zum Einsatzfahrzeug.
    Die Kontrolle lief sehr unterhaltsam für beide Seiten ab. waren echt 2 nette Cops. da wurde mir sogar mal das Fehlen der Warnweste verziehen.
    Das Argument: Das Auto ist doch quietschgelb, wer mich da üben Haufen fährt war eh blind oder hat Tötungsabsichten" hat funktioniert!! :D

    Aktuelle Baustelle dieses WE waren die Einspritzdüsen.

    ein ziemlich Krampf das Rail wegzuschrauben, außerdem geht das nur unter Tränen weil da gefühlt 20,- Aral Ultimate raus kommen..

    nach der Ultraschallbehandlung wieder schön sauber.
    Die Werte auf dem Düsenprüfstand konnten mit unter 2% Abweichung überzeugen.

    Ich hab danach noch versucht die Drosselklappen neu zu synchronisieren. Das schlug leider Fehl. momentan warte ich auf Post aus UK um die Software und das Diagnoskabel zu bekommen. Drosselklappen synchronisieren klappt nur, wenn man danach auch die Drosselklappenpotis zurücksetzen kann. sonst geht einem wie mir.
    beim gleichmäßig einstellen kriegt man einen ultraguten Lauf auf 850umin und am nächsten Tag gehts auto nicht mehr an.
    Dann drehste n bissl leerlaufdrehzahl rein (auf 750umin) und so bald er warm ist hast du 2000umin im Leerlauf. meh.

    Achja - irgendwann dazwischen gabs auch noch neue Reifen.


    Ich habe mich vorerst für die Serienmäßig verbauten Goodyear Eagle F1 entschieden. bedingt durch die verrückten Maße hab ich nun vorne einen Asym3 und hinten Asym5
    Das Gripniveau ist erstaunlich gut! auch auf der HA -wo ja das Maß schon ist, welchen mein TT kriegen soll. ich glaube damit habe ich direkt einen Reifen für meinen TT gefunden

  • soo. bevor ich gleich in die neue Arbeitswoche starte, mag ich noch die "Tuningsünde" des tages festhalten.

    Innenraumbeleuchtung am TVR ist eine Katastrophe. da gibt es an einer stelle, versteckt hinterm Käfig eine kleine 5Watt Lampe und das wars. die ist so dunkel, dass ich die erst mitbekommen hab als ich den Himmel mal geputzt hatte. damit ist nun Schluss!
    In meiner Wühlkiste habe ich noch ein paar 0.5W LED Panels Gefunden.


    Dieses dann ein wenig zurechtgestutz, dabei eins kaputt gemacht und das dann passende eingeklebt.



    Kurzer Probelauf

    okay. kommt licht raus.

    habe dann kurz gewartet, dass der KLeber angezogen hat und es in seine vorgesehene Öffnung wieder eingepflanzt.
    Garagentor zu, Licht aus, go!

    Perfekt!