Leidiges Thema LLK TT 8N 180PS

  • Hallo TT Gemeinschaft,


    sicher hat es das Thema in anderen Gruppen schon der öfteren gegeben.


    Hier habe ich auch schon so einiges gelesen, nur zu einem für mich zufriedenstellenden Ergebnis bin ich noch immer nicht gekommen.


    Eventuell kann mir hier jemand weiter helfen und mich endlich zu einem Ergebnis führen.


    Es geht um einen LLK für meinen TT 180PS Front Roadster.


    Ich suche jetzt schon seit einiger Zeit nach einem passenden Upgrade LLK.


    Für den 180PS Motor scheint es da aber nicht wirklich passendes zu geben, zumindest nicht wenn man ein Auto fährt das Xenon besitzt.


    Ich lese immer wieder das es dort dann Problem mit den Düsen der Reinigungsanlage gibt.


    Auch finde ich die Luftführung bei HGM LLK für den 180PS Motor nicht sinnig, man verlängert sich den Ladeluftweg um ein vielfaches zum original, was nicht wirklich im Sinne der Erfinders ist wie ich finde.


    Jetzt aber habe ich einen LLK gefunden der mir zusagen könnte. Leider habe ich aber noch niemanden finden können der diesen Verbaut hat und einen Erfahrungsbericht dazu schrieben kann.


    Es handelt sich um einen LLK der Firma Wagner /Spearco.


    Hat hier eventuell jemand dieses Set und kann berichten wie die Qualität dieses Sets ist und wie es alles passt, Stoßstange, Reinigungsdüsen usw.


    Ich hänge zwei Bilder des Sets an, leider sind diese nicht wirklich gut da aus dem Internet.


    Wäre auch dankbar über jeden anderen Ratschlag, Hilfe. Bilder dazu sind immer gerne gesehen.


    Ich sagen schon einmal vielen lieben Dank für eure Hilfe, wünsche euch allen einen schönen, erfolgreichen Tag. Genießt die letzten Sonnenstrahlen.

  • zum Set selbst kann ich nicht beitragen wohl aber zur Qualität von Wagner und Spearco.

    beide nutzen Cores von Garrett - sind halt unerreicht am Markt. beide sind preislich wie auch Qualitativ Top of the Line.
    mehr geht nicht.
    Wagner kauft halt oft Spearco Universale zu und verrohrt diese dann zu Fahrzeugspezifischen Kits.
    so auch in diesem Fall.
    Ob sich das mit den Waschdüsen ausgeht vermag ich nciht zu sagen.

    Fakt ist - das sind gut angelegte 700EUR auch wenn das Piping nicht ganz so optimal ist.


    ~Vany

  • Hallo Vanylla,


    danke für deine Rückmeldung zu dem LLK.


    Ich denke dieser wird es auch werden.


    Ist zumindest mein persönlicher Favorit.


    HG Motorsport wäre interessant wegen seiner Zulassung, ich persönlich finde die Verrohrung nicht optimal gelößt.


    Der Weg der Ladeluft verlangt sich mindestens um das dreifache.


    Eventuell kannst oder jemand anderes hier noch eine Frage beantworten.


    Wäre es ein Problem, besser gesagt ein Nachteil an der Stelle der Düse die oder das Rohr zu verjüngen?


    Dir und allen anderen noch einen schönen Abend

  • HG haben einige, sind trotz der ungünstigen verrohrrung recht zufrieden.

    ich selbst würde es halt wegen des Chinacores nicht verwenden.
    Nicht, dass der schlecht wäre - aber Preis passt nicht zum Kit, TÜV hip oder hop.
    Bisschen Ladeluftkühler kriegst schon eingetragen. mach mit Schlagzahlen halt ne Nummer drauf anderer jeder Sherrif das ding eindeutig indentifizieren kann und dann klappt das schon.

    an welcher Stelle willst du welche Düse verjüngen?

    Die Optimallösung:


    Ladeluftkühler werden eigentlich immer nach der gleichen Regel "gepiped"
    von turboausgang bis LLK-Eingang bestimmt der Turboausgang den Rohrdurchmesser
    Ab LLK Ausgang bestimmt Drosselklappendurchmesser das Rohr.



    Falls erforderlich kann man bedenkenlos um 10-15% abweichen - ist aber eher so der Plan B.

    ein Beispiel:

    Laderausgang 50mm
    LLK ein und Ausgang 60mm
    Drosselklappe 70mm.

    Dann verrohrst du vom lader bis zum LLK mit 50mm und der schlauch der auf den LLK geht vergrößert auf die 60mm.
    LLK raus bis zur DK hin gehste dann mit 60mm und spingst wieder mit dem letzen Schlauchverbinder erst auf die 70mm.

    soviel zu Optimallösung und "Plan B"

    zwischen Optimal und Plan B liegen in der 1.8t-Klasse unter 400PS vllt 2-4PS, fällt da noch eher unter Messfehler und Streuung.
    aber wenn möglich kann man's ja auch gleich richtig machen.
    Das Wagner/Spearco-Kit macht es mit seinem 60mm LLK-Ausgang bei einer OEM-Drosslklappe von auch 60mm sehr richtig!

    ~Vany

  • Servus Björn,


    Ich fahre diesen LLK von Wagner seit mehreren Jahren und kann die Qualität wie schon von Vany beschrieben nur bestätigen.


    Die originale Waschdüse rechts passt allerdings zumindest bei mir nicht mehr.

    Wenn du die Verrohrung ändern würdest sollte das aber auch lösbar sein.

    Alles andere in dem Set passt PnP.

    Der Temperatursensor findet auch PnP einen neuen Platz.


    Die Anleitung von Wagner ist wirklich gut und für jeden Hobby Schrauber (ohne Bühne ) locker zu schaffen.


    Und der LLK hat wirklich Reserven um auch höhere Leistungen zu fahren.

    Ich fahre aktuell 390 PS mit diesem LLK.

  • Servus Martl,


    vielen Danke für deine Rückmeldung.


    Hast mir sehr geholfen bei der Entscheidung 😉


    Mit den Waschdüsen ist echt nervig, kann nicht verstehen das es da nichts passendes gibt.


    Verrohrung würde ich nur wegen den Düsen ändern, möchte nicht ohne fahren.


    Gruß

    Björn

  • Das kann ich sehr gut nachvollziehen.

    Ich hab es so gelassen weil es mir relativ egal ist ob ich Waschdüsen für die Scheinwerfer habe oder nicht 🤐


    Du kannst natürlich auch das LLK Set von Wagner (ich glaube das gibt es) für den 225er nehmen.

    Da passen dann auch wenn ich mich richtig erinnere die Waschdüsen.

    Du müsstest dann halt in eine Ansaugbrücke vom 225er investieren.

    Wobei diese bekommt man schon für sehr wenig geld auf Kleinanzeigen.


    Aber prüfe das nochmal vorher weil ich mich schon lange nicht mehr mit Alternativen zu dem Set beschäftigt habe 😉🤐


    LG

  • Hatte ich auch schon kurzzeitig in betracht gezogen in Ansaugbrücke zu tauschen, mich aber dagegen entschieden.


    Bis auf das Wagner Set ist in meinen Augen alles nichts halbes und nichts ganzes.


    Muss ich mir eben doch noch einen 224PS TT kaufen 😅🙈 Möchte eh noch ein Coupe 😍


    Da gibt es wirklich alles für, der 180PS TT scheint ein Stiefkind bei den Zulieferer für Tuning Teile zu sein.

  • Quote

    Ich hab es so gelassen weil es mir relativ egal ist ob ich Waschdüsen für die Scheinwerfer habe oder nicht 🤐


    Ich weiß nicht wie es bei Dir in Ö ist, aber in Deutschland ist das mit den Waschdüsen TÜV - relevant. Daher würde ich es nicht empfehlen diese wegzulassen.


    Gruß

    Zink

    Audi TT 8N 3.2 DSG - NWT3.0 - Edel01 mit 200 Zeller - KW V3 - Venturi R 19"- Recaro PP - QS Ausbau - breite Kotflügel vorne


    Audi TT 8N 3.2 Schalter - NWT3.0 - Orginal AGA mit 200 Zeller - Bilstein B14 - V1 Wheels "V2" 19"

  • Hallo Jungs und Mädels,


    habe noch eine weitere Frage zu den LLK.


    Da ich es schon öfter gelesen habe.


    Was benötigt man den alles wenn man auf 2 LLK von 224er umbauen möchte und bekommt man das eingetragen oder muss man man das überhaupt eintragen?


    Sind ja alles original Teile aus einen 8N.


    Viele Grüße aus Bayern

  • Hi,


    ich fahre das Set von Wagner an meinem TT.

    Passgenauigkeit ist gut Qualität auch. Natürlich stößt der LLK im Sommer auf Rennstrecke auch an seine Grenzen aber denke für den Alltag ist das super.

    Natürlich muss die Waschdüse auf der BFS raus aus dem Auto, wobei ich auch garnicht erst geschaut habe ob es mit irgendwie hingebastelt werden kann.

    Was nicht gut gemacht ist sind die Haltelaschen oben die reißen zumindest bei mir immer wieder ab.

    Aber hält auch so ganz gut in der Front wenn mit etwas KFZ Schaumstoff abgestützt wackelt da auch so gut wie nichts.


    Zu beachten ist das man aufgrund der Netztiefe in Kombination mit dem Klimakühler auf der Rennstrecke Probleme mit der Wassertemperatur bekommen kann.

    Für wie viele das hier relevant ist weis ich nicht XD


    Finde es auch schade das es die einzige Möglichkeit ist für den 180PS wenn man ein und Ausgang auf einer Seite haben will. Leider gibt es das Kit auch nicht mehr neu. Auch auf Nachfrage direkt bei Wagner nicht.


    Wenn ich es heute noch mal zu entscheiden hätte würde ich wohl doch zum HG LLK mit dem Motorsportnetz greifen.

    Die längere Ladeluftstrecke lässt sich recht gut kompensieren und ich behaupte mal das niemand das im Ansprechen oder so überhaupt merken würde.

    Der Support bei HG war zumindest in meinem Fall vorbildlich, Leider sind die Kollegen auch ziemlich teuer.

  • Hi,


    mit ihm hatte ich mal Kontakt im TTFAQ wenn ich mich recht erinnere Ist es wie gesagt ein riesen Akt da Ding da ordentlich rein zu bekommen.

    Daher wie gesagt Wagner wenn man noch ein Kit findet oder eben HG Motorsport.


    Will irgendwann auch mal noch anhand der Wagner Rohre einen neuen LLK bauen lassen, aber das steht bei den anderen offenen Themen erst mal hinten an.

  • Ich fahre den HG Motorsport LLK und bin zufrieden. Ich habe nach dem Einbau kein schlechteres Ansprechverhalten gespürt und die Kühlleistung ist vor allem im Sommer top. Die Ladelufttemperatur war maximal ca. 5-10 Grad über der Außentemperatur im normalen Fahrbetrieb. Einbau und Passform ist auch okay.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk